Anne 29 h

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Anne 29 hAnne, welche an der grossen Klit von Ewa lutschte wartete gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte. Er ist einfach so gekommen? Fragte Anne. Ewa sagte, nein hauchte, ja. Ohne mein dazutun, ausser dass ich für seine Kamera eine kleine Pisseinlage bot, habe ich nichts gemacht. Anne steckte Ewa jetzt noch einen Finger in die Möse, während Sie weiter an der geschwollenen Klit nuggelte.und? Wie ging es weiter… fragte Anne?Nun, begann Ewa… er spritzte alles auf den Boden, auch brauchte er keine Hand für. Sein Schwanz entlud sich einfach, während er Photografierte. Ich war noch nicht mal fertig mit Pissen. Serge war das sowas von Peinlich! Er stand, mit der Kamera in der Hand da, wie ein begossener Pudel. Ich sagte zu Ihm: Oh, Du hattest aber mächtig Druck!? Serge antwortete: ja, Sorry, aber Du bist so Geil… sein Pimmel, übrigens kein Übermass, ca 15cm in der Länge, aber Ordentlich Dick, hing halbsteiff an Ihm runter. An der Eichel klebte noch der Spermarest. Ich lief zu Ihm hin, sagte noch, jetzt photografiere schon weiter, kniete mich vor Ihn und fing an, seine Eichel zu lecken. Serge, photografierte was die Kamera hergab, während unter meinen Blaskünsten der Pimmel sich im Nu wieder aufrichtete. Ich erhielt von Serge meinen ersten richtigen Mundfick! Immer tiefer stiess er seinen Schwanz in meinen Rachen. Mir kamen schon die Tränen und meine Spucke lief mir am Kinn runter.Als der Schwanz immer härter und noch Dicker wurde, hörte ich auf, zog meinen Kopf etwas zurück und schaute zu Serge hoch. Willst Du mich? Fragte ich Ihn! Serge antwortete, aber Du bist noch sooo Jung. Ich darf das nicht. Ich legte mich vor Ihm auf den Boden, direkt neben den Pisskrug und spreizte die Beine, zog meine Schamlippen auseinander und forderte Ihn auf, mich zu benutzen. Ja, ich forderte Ihn auf und verwendete das Wort Benutzen. Das war zuviel für balgat escort Serge. Er legte seine Kamera zur Seite und legte sich auf mich!Ich war ja Tropfnass, so dass der nicht allzu grosse, aber mächtig Dicke Pimmel ohne Probleme in mich eindrang. Er fickte am Anfang sehr zurückhaltend wurde aber, wie in meinem Mund, schnell schneller und härter. Er riss meine beiden Hände mit seinen Händen über meinen Kopf und begann, mich fast erdrückend, meinen Hals zu küssen, zu Beissen und zu Knutschen. Auch das kannte ich nicht. Entweder Knutschte ich, oder ich fickte, aber beides zusammen war für mich neu und vor allem Geil. Auch benutzte er schlimme Wörter während er mich fickte, ähnlich wie Karin als Sie Ruppert anfeuerte. So fragte er mich, ob es mir so gefallen würde. Ich stöhnte ein Ja hinaus. Als nächstes fragte er mich, wo sein Schwanz sei. Ich antwortete, na in meiner Muschi. Er wiederum meinte, nein, ich ficke Deine Jungfotze.Das Spiel dauerte ca 15 Minuten. Die Kraftausdrücke wurden immer schräger und Perverser. Als er mich immer ungestümer Fickte benutzte er für mich nur noch den Namen „Piss Sau“ was mich im ersten Augenblick irritierte, im zweiten aber noch mehr Aufgeilte. Meine Extase war nun soweit, ich krallte meine Beine um seinen Po und hatte das Gefühl, Härte und Takt jetzt selber vorzugeben. Serge stöhnte laut, versuchte sich noch kurz zu beherrschen, wollte zurückziehen, konnte aber nicht, weil meine Beine ihn festkrallten, also spritzte er alles in meine Fotze. Ja, schrie ich, Besahme mich! Sein Schwanz blähte sich auf und pumpte sein warmes Sperma in mich. Schwanger zu werden, kümmerte ich in diesem Augenblick nicht.Er rollte seinen Schweissnassen Körper von mir und schaute wieder auf das, was Ihn, so denke ich am meisten antörnte – meine vorstehende Klit, welche rot geschwollen war. Aber auch mein klaffendes ankara escort Loch aus dem das Sperma lief musste es Ihm angetan haben. Ich war noch nicht gekommen, meine Beine zitterten, als ich Sie bewegen wollte. Serge fragte mich, ob er meine Klit lecken dürfte? Ich bat ihn darum und schickte hinterher, dass er dazu ruhig auch ein, zwei Finger ins Loch stecken könne. Er begann an meiner Klit zu Saugen und fickte mich gleichzeitig mit zwei Fingern tief in meine Fotze. Ich zitterte jetzt noch stärker und stöhnte laut und schrie, dass ich wohl gleich Spritzen werde. Das machte Ihn noch schärfer, saugte er jetzt noch stärker, während er zwei seiner Finger im Karnickeltempo in meine Fotze hämmerte. Das Resultat passte, ich zuckte, riss meine zitternden Beine zu mir und spürte wie ich mich verkrampfte. Ein erster Strahl traf direkt seinen Mund. Nummer 2 bis 4 spritzten ins leere, bzw auf den Teppich. Auch meinen Arsch spürte ich, hatte er doch in der Hitze seiner Fingerspiele, mal zwei Finger in meine Rosette gesteckt, das gleich mehrere male. Tat etwas weh, aber ich wurde nur noch Geiler von. Ich lag nun, voller Schweiss, zitternd da und musste erst meine Sinne wieder finden. Serge hatte seine wahre Freude.Er machte noch ein paar Aufnahmen von mir und vor allem von meiner Fotze. Danach zeigte er mir die Dusche und wir Duschten zusammen. Im Anschluss tranken wir noch einen Schluck Tee und er gab mir die restlichen 250 DM. Dann krammte er weiter, und zog nochmal 200 DM aus seiner Tasche ubd legte sie mir hin. Ich lehnte ab. Sagte zu Ihm, Serge, ich bin keine Hure! Er Entschuldigte sich und fragte nochmal, ob ich an einer Session mit Iris interessiert sei? Ich bejahte!Nachdem wir uns angezogen hatten fuhren wir zum Hof von Iris wo er mich absetzte. Die Verabschiedung war Innig, unter den Augen von Iris, welche den Wagen gesehen hatte und beşevler escort zu Ihm rauslief. Ich ging, nachdem sich Serge auch von Iris verabschiedet hatte mit Iris ins Haus um die restlichen 250 DM zu holen. Sie bot mir noch einen Baileys an und fragte mich aus. Ich spürte wieder ihre Geilheit, welche Sie nicht verstecken konnte. Kurz, je mehr ich Ihr erzählte, je geiler wurde Sie. Schliesslich fragte Sie mich, ob ich es Ihr mit meiner Hand besorgen könne. Ich sagte zu Ihr, dass Sie sich ausziehen sollte, was Sie vor mir auch tat. Ihre Fotze war fein säuberlich rasiert, auch an Ihrer Rosette hatte es kein Haar, was mich auf eine Idee brachte… ich sagte: Iris, Du rasierst mich da unten und ich werde es Dir im Anschluss Geil besorgen. Iris, völlig aufgegeilt, nickte Stumm und machte sich an die Arbeit. Zum ersten mal wurde meine Fotze rasiert! Ich konnte nicht anders als erneut Nass zu werden, unterdrückte aber ein Stöhnen. Danach betrachtete ich meinen haarlosen Schoss in Spiegel und begann im Anschluss die Spalte von Iris zu bearbeiten. Diese war schon sehr Nass, was meine Faust fast schon alleine in Sie flutschen liess. Ich bat Sie nach einer Weile zu knien, damit ich Ihren Arsch, der auch leicht klaffte, lecken zu können. Iris kniete sich hin und nahm meine Hand wieder in sich auf. Meine Zunge drang in ihre Rosette ein. Sie he hechelte, stöhnte und ich beschloss, wie Serge, mal einen oder zwei Finger in Ihren Darm zu schieben. Es wurden 4! Notabene, der anderen Hand. Iris kam in einer Intensität, welche unser erstes Treffen auf der Ruine noch weit übertraf. Ihre Gesässmuskeln zogen sich rytmisch zusammen. Aus Ihrem Arsch tropfte der Schleim, eine Mischung aus meiner Spucke und Ihrem Arschsaft. Sie war im Anschluss restlos befriedigt und schlief ein. Ich zog mich an und fuhr Nachhause. Ging hinein, Schloss mich ein und genemigte mir wieder ein Bad. Die 500 DM legte ich in mein Sparschwein.Nach 1 Stunde in der Wanne stand ich auf und ging ins Schlafzimmer, wo ich mich aufs Bett setzte und diesen Sonntag noch mal Revue passieren lies. Mann, dachte ich, habe ich ein Glück!

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *