Cyprus 6

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Cyprus 6Kapitel 06 MassagenSo war es beschlossen, ich musste tätig werden.Die Jungs machten unter sich die Reihenfolge aus, Walter wollte sich um eine geeignete Liege kümmern.„Ich weis nicht, ob ich heute alle schaffe aber ich werde mein Bestes geben“ verkündete ich.Walter kam zurück und verkündete „Die haben hier einen kleinen Massageraum und sogar Massageöl.“Es konnte also losgehen.Liam und Norbert hatten sich nach vorne gedrängelt und wollten als erste massiert werden.Wir gingen in den Raum, er war nicht groß aber ausreichend.„Wer will zuerst? Fragte ich.„Ich“ rief Norbert.„Und ich möchte gerne zusehen“ sagte Liam.„Ok, Norbert leg dich mit dem Bauch auf die Liege.“„Mit oder ohne Badehose? Wollte er wissen.„Wie du willst.“Er zog sich komplett aus und legte sich nackt auf das Polster.Es lachten mich zwei knackige, muskulöse Bäckchen an. Ich gab ihm einen leichten Klaps auf beide Backen und sagte „entspann dich“Ich sah wie er locker wurde und fing an zu massieren. Bei den Füßen fing ich an und arbeitete mich langsam nach oben vor. Als ich an den Oberschenkeln ankam wurde Norbert unruhig, er hatte wohl eine Latte bekommen. Mit einer Hand fuhr er diyarbakır escort bayan nach unten und legte seinen Pint in die richtige Richtung. Dann konnte ich weiter machen. Bei den festen Pobacken angekommen fing er an zu leise zu stöhnen.„Ist das gut und macht mich geil.“„Beherrsch dich, sonst verpasst du das Schönste“ sagte ich ihm.Norbert versuchte sich zu beruhigen, während ich ihm den Rücken bearbeitete.Dann war es soweit „dreh dich auf den Rücken“ forderte ich ihn auf.Langsam drehte sich Norbert um. Mit einem verlegenen Lächeln präsentierte er und seine saftende, pulsierende und wippende Latte.Liam meinte „boah so groß hab ich deinen Pint noch nie gesehen.“„Ich bin auch geil bis zum gehtnichtmehr“ sagte Norbert.„So weiter geht es“Ich fing wieder an den Füßen an und Norberts Lanze verlor an Steife. Erst als ich oberhalb des Knies ankam wurde sie wieder fester und fing wieder an zu saften. Als ich in die Lendenbeuge kam fing Norbert an zu hecheln. Seine Bauchdecke hob und senkte sich in schnellem Rhythmus.Dann nahm ich mir die Bauchmuskulatur vor und Norbert beruhigte sich wieder etwas. Dann setzte ich zu Finale an und massierte escort diyarbakır die zweite Lendenbeuge. Das war zu viel für ihn.Sein Schwanz fing an zu schlagen, die Eichel wurde dicker, blutrot, fast violett und dann fing er an zu spucken.Norbert hechelte und stöhnte als er seine Sahne in sieben oder acht Schüben auf seine Brust schoss.„Das war einfach nur Spitze, so einen Abgang hatte ich noch nie“ verkündete er „das war megageil, Danke.“Er erhob sich leicht schwankend von der Liege und sagte „aber mein Muskelkater ist weg.“Dann nahm ich mir Liam vor. Der kannte das Spiel schon und nach einer viertel Stunde war auch er fertig, im wahrsten Sinne des Wortes.Nach und nach nahm ich mir die nächsten drei vor. Bei allen ohne Badehose und mit dem gleichen Ergebnis, leergespritzt aber ohne Muskelkater verließen sie den Raum.Der letzte war Lukas, der Bursche mit dem 19cm Pint. Seine Hose war gewaltig ausgebeult.Auch er zog sofort die Badehose aus. Sein Schwanz hing wie eine halbe Leberwurst locker nach unten. Sein Sack hing lang nach unten und seine Hoden rollten im Sack hin und her.Auch bei ihm massierte ich nach dem gleichen Muster wie bei diyarbakır escort den anderen und auch er schoss bei der Lendenmassage gewaltige Mengen ab.Jetzt wollte auch ich zu meinem Recht kommen, denn ich war aufgrund der vielen spritzenden Boys geladen.„Bist du bereit für mehr?“ fragte ich ihn, da seine Lanze immer noch voll ausgefahren war.„Ich bin immer noch geil“ gab er zur Antwort.„Dann leg dich nochmal auf den Rücken.“Das tat er und ich zog ihn an den Rand der Liege, so dass sein schöner Hintern direkt an der Kante war.Seine Beine zog ich hoch und sagte ihm er solle sie hochhalten. Seine Rosette pulsierte nach dem Orgasmus noch. Schnell nahm ich etwas Massageöl und schmierte eine große Menge auf das kleine Loch. Mit einem Finger fuhr ich mühelos ein, bald folgten der zweite und der dritte. Ganz leicht ließ sich die Öffnung vergrößern und wurde geschmeidig. Als ich seine Lustdrüse berührte stöhnte Lukas lustvoll auf und ein Schwall Vorsaft schoss aus seinem Pissschlitz.„Was war das, wollte er wissen „das zuckt durch und durch“.Ich erklärte es ihm und fragte „soll ich dich mal richtig verwöhnen.“„Geht das denn noch schöner?“„Warts ab“ sagte ich und setzte meine Lanze an seinem Loch an. Vorsichtig schob ich sie nach vorne. Die Eichel flutschte leicht durch den Muskelring, er stöhnte auf, aber nicht vor Schmerz, sondern vor Lust.Fortsetzung folgtWie immer, Anregungen und Kommentare sind erwünscht.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *