Laura – Der Saunagang

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Cumshots

Laura – Der SaunagangAb und zu lässt sich Laura von ihrer besten Freundin Julia, wobei beste Freundin Plus, wie man so schön sagt, treffender ist, zu einem Saunagang überreden. Laura mag es eigentlich nicht so, sich öffentlich nackt zu zeigen, aber da Julia es liebt, tut sie ihr den Gefallen und geht mit. Ihr Saunatag ist meistens Mittwoch, da dann Frauentag in Julias Stammsauna ist und sie sie von Männern ungestört sind und auch ein paar heiße Blicke erhaschen können. Die Sauna befindet sich in einem kleineren Erlebnisbad mit Wellnessbereich, welches nicht zu überlaufen ist.Wie immer teilten sie sich zum um- bzw. ausziehen eine große Kabine, in der die beide auch zu zweit genug platz haben. Julias ist eher klein, gerade mal etwas über 1,60m, hat blonde, schulterlange Naturlocken und einen leicht gebräunten Teint. Ihre Figur ist wirklich toll, sehr sportlich, aber nicht muskulös, einen kleinen, prallen Arsch und kleine, süße Brüste mit kleinen, leicht dunkleren Brustwarzen. Ihrer super Figur ist sie sich auch bewusst und liebt es sich freizügig zu zeigen, wobei sie immer darauf achtet, doch nichts direkt zu zeigen.Schon der Anblick, als Julia in der Umkleide nackt vor Laura stand, machte diese etwas Geil und da sie das “Plus” in ihrer Freundschaft schon etwas länger nicht mehr ausgenutzt hatten, kamen ihr sofort andere Gedanken. Julia bemerkte ihre Blicke und entschied, sich nichts anmerken zu lassen und in den passenden Momenten noch etwas mit Lauras Lust zu spielen. So verließ Julia, nur mit einem Handtuch bekleidet, die Umkleide und Laura beeilte sich ihr zu folgen. Gleich neben dem Ausgang der Umkleiden befand sich auch schon der Eingang zum Wellnessbereich und den Saunen, wo Julia bereits auf sie wartete. Der abgetrennte Bereich war recht groß und hatte eine gute Auswahl an Saunen. Viel war an diesem Tag nicht los und so suchten sie sich als erstes ein kleines Dampfbad aus.Sie waren allein und da es nur ein kleiner Raum mit Steinbank an den beiden Seiten war, setzten sie sich gegenüber und redeten etwas. Der Dampf umspielte die Beiden, wodurch sie sich nur grob durch einen dichten Schleier erkennen konnte. Schnell kamen sie auf das Thema Sex und um dies zu unterstreichen, begann Julia ihre Beine weit zu spreizten. Laura konnte nicht alles genau erkennen, doch die Vorstellung, dass Julia ihre Muschi, in der Öffentlichkeit, so vor ihr präsentierte, ließ sie geil und ihre Nippel richtig hart werden. Dabei erwähnte Julia ganz nebenbei, dass sie schon lange keinen Sex mehr hatte und ihre Körper sich sehr danach sehnt. Während ihrer Unterhaltung tauschten sie noch ein paar Geilheiten aus, während sie sich sexy auf der Bank räkelten. Durch den Dampf verdeckt, war sich Laura nicht ganz sicher, aber dachte zu erkennen, dass Julia sich bereits selbst verwöhnte. Kurz darauf meinte Julia dann, dass sie jetzt in eine sarıyer escort richtige Sauna wolle und Laura stimmte, in der Hoffnung etwas mehr zu sehen, zu. Laura zögerte, da ihre Nippel steinhart waren und sie nicht wollte, dass es jemand anderes sehen konnte, aber da Julia bereits hinausging, konnte sie nicht anders und lief ihr hinter her. Draußen versuchte sie ihre Brüste so schnell wie möglich mit dem Handtuch zu verdecken. Nervös blickte sie sich um, konnte dann aber schnell wieder aufatmen, da niemand in der Nähe war, der sie sehen konnte.Ohne Umwegen suchten sie sich eine normale, nicht zu heißen Sauna aus. Dort saßen bereits ein paar andere Besucher und auch Männer, was die beiden überraschte. Kurz stockten sie, fingen sich dann aber wieder und nahmen auf der mittleren Bank, nebeneinander Platz. Laura ließ ihr Handtuch über ihren Beinen liegen, während Julia offener war und ihres nur unterlegte. Sonst verhielten sie sich aber eher brav. Zwei jüngere, gut aussehende Männer schenkten den beiden immer mal wieder flüchtige Blicke und Laura fühlte sich dadurch etwas unwohl, da ihre Nippel immer noch standen. Doch schon nach ein paar Minuten verließen die ersten den Raum und kurz darauf waren sie allein. Julia meinte sofort, dass es ihr Leid täte, dass heute auch Männer hier seien und sie es nicht wusste. “Schon ok”, antwortete Laura und Julia fragte sofort, ob sie die heiße Brünette gesehen hätte, die mit der super Figur und den riesigen Brüsten. Laura verneinte und Julia schwärme noch etwas weiter, wie geil sie dadurch wurde und was sie am liebsten alles mit ihren Brüsten anstellen würde. Auch Lauras Lust fing langsam wieder zu steigen und sie meinte, dass sie ja jetzt gerade alleine und ungestört wären, worauf Julia nur lachte. Diese überlegte kurz und setzte sich dann ihr genau gegenüber. Auch diesmal spreizte sie ihre Beine wieder und um noch einen drauf zu setzten, begann sie auch noch ihre Muschi zu streicheln. Der Anblick machte Laura heiß und da sie diesmal alles genau sehen konnte, wurde sie richtig geil. Ganz langsam ließ Julia ihre Finger zwischen ihre Muschilippen rauf und runter gleiten und stoppte dabei immer wieder an ihrem Kitzler, um diesen etwas zu verwöhnen, bevor sie weiter machte. Laura genoss die Show und fing ebenso an sich zu streicheln. Ihr Handtuch störte dabei nur und so legte sie dies unter, um es etwas bequemer zu haben. Das leise Stöhnen aus Julias Richtung machte Laura noch viel geiler und als sie wieder zu ihr blickte, fickte sich diese bereits mit 2 Fingern. Der Anblick machte sie so richtig geil, dass sie ebenfalls ihre Beine weit spreizte, was Julia mit einem Lächeln quittierte. Leider öffnete sich die Tür gerade in dem Moment, als Lauras Finger auf dem Weg in ihre Muschi waren. Schnell esenyurt escort zog sie diese wieder zurück und setzte sich normal hin. Auch Julia reagiert schnell und tat so als würde nichts gewesen sein. Die Störenfriede waren ein Pärchen mittleren Alters. Er sah ganz gut aus, normale Figur mit einem süßen Arsch und normal großen Penis, aber sie war total dünn und hatte weder Brüste noch einen Arsch. Das Pärchen setzte sich leicht versetzt hinter Julia und unterhielt sich angeregt miteinander. Erst jetzt wurde Laura bewusst, dass sie völlig nackt auf ihrem Handtuch saß und sie wurde rot, traute sich aber nicht, aufzustehen und das Handtuch über zulegen. Julia bemerkte ihre Angespanntheit sofort und grinste ihr zu. Kurz vor dem Ablaufen ihrer 15 Minuten, schaut Julia sich noch einmal zu den Pärchen um, welches sich immer noch leise unterhielt. Der Blick danach ließ Laura sofort wissen, was jetzt kam, aber ihre Versautheit überraschte sie trotzdem. Julia spreizte ganz leicht ihre Beine und ließ ihre rechte Hand zwischen ihre Schenkel verschwinden. Mit großen Augen sah Laura zu, wie zwei Finger in Julias Muschi verschwanden und vorsichtig anfingen sich zu ficken. Die Situation machte sie total geil und Julia ging es bestimmt nicht anders. Kurz darauf gab Julias Muschi die Fingern wieder frei und sie leckte sie genüsslich ab, bevor sie aufstand und die Sauna verließ. Laura brauchte noch kurz um sich wieder zu fangen und ging dann hinter ihr her, natürlich nicht ohne sich dabei das Badetuch um zubinden und so ihre weit abstehenden Nippel zu verbergen. Julia wartete draußen mit einem breiten grinsen auf ihr. “Na hat es dir gefallen?”, wollte Julia wissen, worauf Laura frage, “ob bei noch alles mit ihr OK sei”. Diese erwiderte nur, “sie soll sich nicht haben, ihr habe es doch genauso gefallen”. Darauf wusste Laura dann nichts mehr und die beide gingen zu den Duschen und danach in den Ruhebereich. Hier war leider etwas mehr los und so konnten sie nichts weiter anstellen. Als nächstes war ein kurzer Besuch im Outdoor Pool an der Reihe. Julia liebte es nackt zu schwimmen und genoss es sich durch das Wasser treiben zu lassen. Nach ein paar Bahnen trafen sie sich am Beckenrand und Julia erzählte ihr, dass die Abkühlung gut tat, da sie sich fast nicht mehr beherrschen konnte und sich am liebsten zum Orgasmus gestreichelt hätte. Laura meinte, dass sie es sich nie getraut hätte, aber es schon sehr geil war und sie sich auch gern weiter gestreichelt hätte. Die Beiden alberten noch etwas herum, aber da noch einige andere Besucher den Pool benutzen, mussten sie sich sehr zurückhalten, da sie schon ein paar neugierige Blicke, vor allem von männlichen Besuchern, ernteten.Die nächste Sauna war ebenfalls gut besucht und die beiden fanden auf der hinteren linken Seite einen Platz. Auch avrupa yakası escort diesmal setzte sich Julia wieder auf ihr Handtuch und Laura legte es über ihre Beine. Als sie saßen, schaute sie sich erst einmal um. In der Sauna befanden sich gut 15 Personen, verschiedener Altersklassen. Unauffällig stupste Julia Laura an und nickte in die Richtung eines Pärchens. Sofort verstand sie was diese meinte, als ihr Blick auf die Frau fiel, es war die Brünette von vorhin. Diesmal ließ sie sich die Chance nicht entgehen und schaute unauffällig zu ihr hinüber. Sie hatte wirklich eine tolle weibliche Figur mit den passenden Rundungen an den richtigen Stellen. Sie müsste ca Ende 30 Anfang 40 sein, ihre glatten, braunen Haare reichten etwas über ihre Schultern und sie hatte eine tolle Ausstrahlung. Ihre Brüste waren bestimmt ein DD mit rosa Nippeln, sahen aber natürlich aus und waren trotz ihrer Größe und ihres Alters noch super in Form. Sie saß leicht zu ihrem Partner gedreht, wodurch ihre strammen Oberschenkel gut sichtbar waren. Die Brünette war wirklich eine Schönheit und erinnerte sie leicht an ihre Arbeitskollegin Melani, nur etwas älter. Laura bemerkte dabei, wie sie anfing zu starren und schaute ertappt weg. Vorsichtig blickte sie sich dann um, ob es jemanden aufgefallen war, doch alle waren mit sich Beschäftigt. Nun hatte sie sich besser unter Kontrolle und schaute immer nur kurz hinüber und dann wieder weg, um nicht aufzufallen. Hierbei bemerkte sie auch Julias Blicke, die auf die Brünette gerichtet waren und sie musste grinsen. Allein der Anblick machte sie geil, aber die Vorstellung, dass Julias Muschi ebenfalls juckte, ließ sie noch feuchter werden. Schon nach ein paar Minuten hielt Laura es nicht mehr aus und wollte sich berühren, also stand sie auf und verließ die Sauna, dicht gefolgt von Julia die sie etwas verdutzt anschaute. “Sag einfach nichts und komm mit”, war das Einzige war ihr über die Lippen kam, während sie in Richtung der Wirpools gingen. Die Beiden suchten sich einen Freien und machte es sich darin bequem. Kaum hatten sie die Sprudel-Funktion aktiviert, kam Julia näher zu ihr und fragte, was los sei. Ohne direkt darauf zu antworten, suchte Lauras Hand Julias Muschi und begann sie zu verwöhnen. “Jetzt überrascht du mich aber, du kleines Biest”, flüsterte ihr Julia zu, aber Laura meinte darauf nur, “du brauchst gar nichts sagen, ich habe deine Blicke gesehen!, du willst es doch genauso wie ich und jetzt mach es mir”. Julia fing sich schnell und begann damit ebenfalls Lauras Pussy zu verwöhnen. Beide genossen es sichtlich und kamen kurz hintereinander zum Orgasmus. Nach einer kurzen Erholungspause schauten sie sich an und Julia meinte, “Wie geil, aber eigentlich möchte ich ja jetzt mehr”, worauf Laura nur “dann lass uns doch zu mir gehen” erwiderte. Mit einem kurzen Nicken stimmte sie zu und die beiden gingen Richtung Umkleiden um zu gehen. Beim Verlassen des Bades, bemerkten die Beiden auch das Plakat, dass in der Frauentag im Saunabereich nur noch jede zweite Woche ist. Was sie aber nicht weiter störte, wenn die Brünette jedes Mal da ist.Der Heimweg tat der Lust der Beiden keinen Abbruch und so verbrachten sie noch einen geilen Abend zu zweit.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *