Teil 2 der Ausbildung einer männlichen Spermanutte

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Teil 2 der Ausbildung einer männlichen SpermanutteNach meiner ersten Erfahrung mit meinem „Herrn“ im Pornokino traute ich mich eine Woche nicht mehr in den Chat. Ich hatte Sperma von vier mir fremden Kerlen ins Gesicht und den Mund gespritzt bekommen und die Erinnerung daran war geil und doch irgendwie seltsam. Aber dann wurde ich wieder so rallig, dass ich in den Chat ging. Mein Herr war da und begrüßte mich mit „Na Du kleine Spermanutte, Du brauchst wohl mehr.“ Was sollte ich antworten, er hatte ja Recht. „Dann werde ich Dich zu meiner Spermanutte ausbilden.“ Ein paar Tage später wies er mich an, zu einem Sex-Apartment zu kommen, zusätzlich zu meinen Lackstiefeln, Lackhandschuhen Lackslip und -weste sollte ich eine Lackaugenbinde mitbringen. „was willst Du mit mir anstellen, Herr?“ „Deine Ausbildung zur männlichen Spermanutte fortsetzen, mehr musst Du nicht wissen.“ Das „Apartment“ war ein Studioraum. Er begrüßte mich: „Heute wird es viel Sperma für Dich geben, Nutte.“ Und wies mich an mich umzuziehen. Die Augenbinde befestigte er mir über den Augen. Als ich nichts mehr sah, nahm er meine Hände und fesselte sie hinter meinem Rücken: „knie Dich tuzla escort hin, Nutte“, was ich prompt tat. Dann passierte zunächst nichts, bis es klopfte. Mein Herr öffnete und sagte „das ist die Maulhure, wenn sie Dir gefällt, fick ihr Maul, ein Schuss 10 Euro, so oft Du in zwei Stunden kannst, 20 Euro.“ Der Fremde lachte dreckig, „deine Nutte scheint es ja nötig zu haben“ Geld raschelte, ich hörte, wie er auf mich zu trat, den Reißverschluss öffnete. „Mach‘s Maul auf, Nutte“, ich öffnete gehorsam den Mund und er schob mir sofort die Eichel rein. Ich schmeckte seine herbe Männlichkeit, fühlte die Feuchtigkeit seiner Eichel. Geilheit durchflutete mich. Ich wurde verkauft an Kerle, die mir den Mund ficken und mich gut vollspritzen sollten. Die ich dabei noch nicht mal sah. Nur fühlte, hörte, schmeckte. Der Fremde hielt mich an den Schultern, so dass ich mich ganz aufs Blasen konzentrieren konnte. Undeutlich hörte ich es klopfen, und der schon bekannte Dialog fand wieder statt. Ich küsste immer noch den Schwanz des ersten, umspielte die Eichel mit meinen Lippen als ich die Stimme des zweiten Fremden hörte, „lass mich auch mal ran“ der erste ließ tuzla escort bayan von meinem Mund ab, gierig öffnete ich meinen Mund für den nächsten Schwanz, den der zweite Fremde mir nicht gab sondern in den Mund stieß. Ich bebte vor Geilheit. Er ließ sich nicht blasen, sondern hielt meinen Kopf während er mich fickte „Das brauchst Du Nutte“ sagte er um kurz danach zu sagen „antworte!“ nun ist das mit einem Schwanz im Mund schwierig. Ich versuchte ein „ja“ aber es war nicht viel zu verstehen. Er lachte, zog meinen Kopf an sich heran, ich würgte. Er ließ mir daraufhin gerade so viel Spiel, dass ich nicht mehr würgte und sagte wieder „antworte, Nutte“ Ich versuchte es. Aber es wurde wieder kein klares „Ja“. Er zog seinen Schwanz aus dem Mund und sagte „erzähl uns Fünfen wie sehr Du es brauchst“. Es waren also mittlerweile fünf Kerle im Raum und es klopfte schon wieder. Ich war geil, richtig geil, also sagte ich „ich will Euer Sperma, ins Gesicht in den Mund, bitte spritzt mich voll.“ Im nächsten Augenblick hatte ich einen frischen Schwanz im Mund, der ein paar Mal zustieß, tief, aber immer nur kurz den Würgereiz auslösend, er zog ihn raus und escort tuzla spritzte in mein Gesicht,es schoss mir in die Nase, auf die Stirn, ich versuchte ganz viel in den Mund zu bekommen, leckte meine Lippen, da spürte ich den nächsten Schwanz an meinen Lippen. Ich öffnete meinen Mund und hatte sofort einen geilen steifen Schwanz in meiner Mundvotze … der Besitzer hielt meinen Kopf und fickte mein Maul bis er reinspritzte, ich hörte die Stimme meines Herrn: „Nicht schlucken, zeig es uns.“ Ich war brav und zeigte meinen Mund voll Sperma. Ich hörte eine fremde Stimme „Lass Dein Maul so offen“ und spürte wenig später wie die nächste Ladung in Richtung meines Munds geschossen wurde. Es wurden drei Ladungen, bevor ich schlucken durfte. Mein Herr entschied dann, dass ich rücklings auf die Bank gefesselt werden sollte. Mein Kopf hing über das Ende der Bank hinaus gestreckt. Ich lag kaum da, schon hatte ich einen Schwanz im Mund, der mich hart fickte. Zwar passte mein Herr auf, das ich nur leicht würgte, aber es machte den Kerle Spass, mich überstreckt tief ins Maul zu ficken. Ich weiß nicht, wie viele mir in den Rachen spritzten, ich schmeckte nur noch Sperma und war im Himmel und der Hölle zugleich. mein Gesicht war so voll Sperma, dass es tropfte. Ich wusste nicht, wie viele Kerle mir ins Gesicht und den Mund gespritzt hatten. (Sagt mir wie es weiter geht. )

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *