Der nächste Ski Urlaub – Teil 8

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Der nächste Ski Urlaub – Teil 8Ariane lag zwischen meinen Beinen und begutachtete immer noch meinen Schwanz, sie fasste ihn an und massierte ihn. Sie tastete sich zu meinen Eiern und sagte „Die sind auch so prall“. Ich nickte nur und genoss ihrer Berührungen. Sie streichelte mit den Fingern über meine Vorhaut und fing an mit der Zunge daran zu lecken. Sie nahm sich viel Zeit und ich dachte mir das sie so viel Zeit hätte wie sie will. Wenn sie schon so lange keinen Schwanz mehr gesehen hatte dann sollte sie ihn auch lange bearbeiten dürfen. Außerdem hatte ich auch richtig Lust mir meinen Schwanz und den Sack lange verwöhnen zu lassen.Sie leckte mir immer noch vorsichtig die Vorhaut und glitt immer wieder mit ihrer Zunge meinen Schwanz entlang bis zur Wurzel und dann wieder nach oben. Mein Schwanz wurde von jedem Mal größer. Ariane griff meinen Schwanz mit der Hand ganz unten und massierte ihn etwas intensiver. Dafür das sie es schon lange nicht gemacht hatte, wusste sie was sie tat. Ihre Zunge glitt Richtung Eier und sie begann langsam und genüsslich meinen Sack zu lecken als wäre es ein Eis. Sie leckte ihn hoch und runter und passte auf das ja keine Stelle nicht geleckt wurde. Mit ihrer Hand massierte sie meinen Schwanz weiter und fing leicht an ihn zu wichsen.Sie hob meinen Sack an und leckte mir runter zum Damm. Es fühlte sich geil an wie sie alles genüsslich bei mir leckte. Sie leckte weiter runter bis zu meiner Rosette, ich spreizte meine Beine damit sie besser dran kam und sie verweilte dort lange. Sie umkreiste immer wieder meine Rosette mit ihrer nassen Zunge und wichste mir den Schwanz dabei. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so was machen würde, da sie die ganze Zeit spießig und verklemmt rüber kam. Aber sie wusste was einem Mann gefällt und bot mir offensichtlich ihr ganzes Repertoire an. Mein Schwanz stand schon wie eine eins von dem was sie tat und ich genoss es einfach.Ariane hob kurz den Kopf und sagte „Gefällt es dir, wenn ich dir den Arsch lecke“. Ich antwortete ihr das es geil ist und sie nicht aufhören soll. Sie machte weiter und steckte nun etwas ihre Zunge in meine Rosette. Ich stöhnte und meine Eichel schwoll an. Dann züngelt sie sich wieder nach oben und leckte wieder mein Sack. Dieses Mal saugte sie mir auch leicht daran. Ihre Hand wichste unterdessen meinen Schwanz, der jetzt zu seine vollen Größe angewachsen war. Ich schaute runter zu ihr und ihre kleine Hand und mein Schwanz sahen etwas komisch aus. Aber sie war eben eine zierliche kleine Frau.Langsam machte sie sich daran meinen Schwanz wieder mit ihrer Zunge zu verwöhnen und hörte kurz auf mit Wichsen. Beim hochlecken an meinem Schwanz realisierte sie offensichtlich bursa escort die wirkliche Größe, denn ich konnte an ihren Augen sehen wie sie immer größer wurden und sie ihn kurz betrachtete als sie an der Spitze angekommen war. Sie sagte zu mir „Kannst du mir verraten wie ich den Schwanz in meinen Mund bekomme?“. Ich antwortet das sie das bis jetzt wie ein Profi gemacht hatte und sie sicher weiß wie sie das anstellt. Ohne Kommentar ließ sie ihren Kopf wieder fallen öffnete ihren Mund und schob die Spitze meines Schwanzes in ihren Mund. Sie kam nicht weit und ließ meinen Schwanz wieder aus ihrem Mund gleiten.Sie packte meinen Schwanz wieder, mit den Händen zog sie mir die Vorhaut zurück und leckte meine Eichel, die in voller Pracht zum Vorschein kam. Ich stöhnte auf und dachte mir „Auch wenn die meinen Schwanz nicht in ihre Kehle stecken kann, kann sie aber schon geil blasen“. Ariane schien etwas verzweifelt, weil sie meinen Schwanz nicht tief aufnehmen konnte, aber durch mein Stöhnen fühlte sie sich doch bestätigt das richtige zu tun und das tat sie auch.Ariane lag gemütlich zwischen meinen Beinen, hielt mit einer Hand meinen Schwanz fest und leckte mir dabei die Eichel. Sie schaute mich dabei mit ihren strahlenden blauen Augen an und beobachtet meine Reaktionen. Sie versuchte wieder meinen Schwanz in den Mund zu nehmen kam aber nur bis kurz hinter meine Eichel. Ich spürte ihre Zunge wie sie meine Eichel massierte und Ariane fing leicht an zu saugen. Ihre Hand wichste nun mit leichtem drehen ihrer Hand meinen Schwanz. Sie merkte das es etwas trocken war also leckte sie nochmals an ihm mit breiter Zunge auf allen Seiten hinunter. An der Spitze angekommen dachte ich sie schaut sich ihn an doch dann rotzte sie plötzlich einen Schwall Spucke auf meine Eichel und verteilte sie mit der Hand auf meinem Schwanz.Ich dachte mir das sie das hier alles mit einer Selbstverständlichkeit macht als würde sie das jeden Tag machen. Aber natürlich störte mich das nicht, sondern ich fand es sehr geil. Ariane nahm meinen Schwanz wieder so weit sie eben konnte in den Mund. Sie versuchte sogar weiter zu kommen bis sie würgen musste und ging wieder ein Stück zurück. Ich sah das ihr davon die Tränen in die Augen geschossen waren und es war ein geiler Anblick fand ich. Sie saugte wieder an meiner Eichel und wichste meinen nun nassen Schwanz, wieder mit dieser leichten Drehung ihres Handgelenks, langsam. Ich starrte dabei die ganze Zeit zu ihr und sie schaute mich auch dabei immer an. Dieser Blick machte mich total geil.Wie sie mir langsam und genüsslich den Schwanz verwöhnte war eine willkommene Abwechslung zu den ganzen harten und tiefen Kehlenficks bursa escort bayan der letzten Tage und ich genoss es richtig. Plötzlich fiel mir ein, dass ich ihr doch eigentlich meinen Schwanz in ihre Fotze stecken und sie ihn mir nur hart machen sollte. Aber es fühlte sich gerade zu geil an. Wie als würde sie Gedanken lesen können hörte sie kurz auf und fragte „Willst du mir ihn jetzt in meine enge Fotze stecken oder soll ich weiter machen?“. Ich antwortet ihr das sie auf keinen Fall aufhören und mir meinen Schwanz zum Spritzen bringen soll. Sie grinste und sagte „OK gerne, ich finde es auch gerade so geil deinen dicken riesen Schwanz zu lutschen und will auch nicht aufhören. Ich werde dich schön zum Spritzen bringen“.Ariane fuhr mit der Behandlung meines Schwanze fort und ich genoss es weiter. Abwechselnd leckte Ariane meine Eichel von allen Seiten oder nahm meinen Schwanz in den Mund so weit sie konnte, saugte und spielte mit ihrer Zunge daran. Sie leckte meine Eichel überall und verharrte kurz an meinem Vorhautbändchen. Sie wichste dabei immer weiter langsam meinen Schwanz und ich hatte das Gefühl, dass mir die Eichel gleich vor Geilheit platzen würde. Ich spürte ein leichtes kribbeln das unterhalb des Sacks anfing und ich hatte das Gefühl das mir die Ficksahne sehr, sehr langsam den Schwanz hochstieg.Sie lutschte und blies nun schon sehr lange meinen Schwanz und das Kribbeln wurde immer stärker und erstreckte sich nun über den ganzen Sack. Es fühlte sich so an als würde man in Zeitlupe abspritzen aber es kam eben noch nichts. Langsam hielt ich es kaum noch aus, dieses geile Gefühl, wie sich alles sehr langsam hochsteigerte. Zum einen wollte ich jetzt gleich spritzen zum anderen war es noch nicht soweit und es fühlte sich trotzdem geil an. Ariane war total bei der Sache und sie erhöhte auch das Tempo nicht. Nur ihr Druck mit der Hand auf meinen Schwanz wurde intensiver, als wolle sie mir von unten nach oben den Schwanz melken. Ihr griff wurde unten an der Wurzel fester und mit dieser drehenden Handbewegung, die sie sehr langsam durchführte fühlte es sich so an als würde sie etwas raus pressen wollen.Ich stöhnte nun durchgängig und sie schaute mich immer noch an. Dieser Blick machte mich zusätzlich noch geiler und endlich spürte ich wie ich wirklich gleich abspritzen würde und ich sagte zu ihr „Mach so weiter ich spritz gleich ab“. Sie hörte kurz auf und antwortete „Ja, spritz schön geil ab, wenn ich dir deinen Schwanz und die Eier abmelke. Spritz mir deine Ficksahne schön in mein Gesicht“. Sie machte weiter und das Gefühl und das Kribbeln wurden immer stärker, jedoch dauerte es doch noch etwas. Ariane nahm gerade escort bursa meinen Schwanz wieder in den Mund und saugte daran als ich merkte das ich abspritzen werde. Ich sagte „Jetzt, ich spritz ab“.Ariane nahm meinen Schwanz aus dem Mund leckte mir wieder an der Eichel bis zu meinem Vorhautbändchen und wichste weiter langsam meinen Schwanz wie die ganze Zeit. Ich sah runter und kam dann auch. Durch das Kribbeln die ganze Zeit verfiel ich in ein langes sich ziehendes stöhnen und ich sah wie eine kleine erste Ladung meines Saftes raus quoll und auf der Spitze liegen blieb. Kurz darauf jedoch erfolgte die Explosion und ein riesen Schwall meiner Soße schoss im hohen Bogen aus meinem Schwanz und landete direkt in Arianes Gesicht. Sie schrie vor Schreck und stöhnte, sie reagierte schnell und leckte mit ihrer Zunge über meine Eichel und verteilte meine Ficksoße darauf.Der nächste Schub kam hinterher und landete wieder in ihrem Gesicht. Es kam mir wirklich vor wie in Zeitlupe und ich stöhnte ununterbrochen. Sie leckte weiter über meine Eichel und wichste mir weiter intensiv den Schwanz von unten nach oben. Als ihre Hand nach oben schob spritze auch die nächste Welle aus meinem Schwanz und dieser landete in ihrem Mund. Mein Blick war die ganze Zeit auf sie gerichtet obwohl ich am liebsten die Augen vor Geilheit zu gemacht hätte, aber dieser Anblick war noch geiler. Ihr Gesicht war voll von meiner Ficksoße und lief bereits an ihr hinunter. Von meinem Schwanz zu ihrem Mund hingen große Fäden von meiner Soße, weil sie ununterbrochen meine Eichel leckte und lutschte und ihre Augen sagten mir das sie jeden Tropfen meines Saftes genießen würde.Sie machte so weiter bis mein Schwanz aufhörte zu pumpen. Ich sackte innerlich etwas zusammen von dem geilen Orgasmus und plötzlich nahm sie meinen Schwanz wieder in den Mund was mich aufschrecken ließ da er völlig überreizt war. Sie lutschte und saugte mir nun genüsslich die Ficksoße vom Schwanz, was auch wieder aussah wie in Zeitlupe. Mit der Hand massierte sie mir wieder von unten nach oben die letzten Reste in die Spitze und saugte sie raus.Als nichts mehr raus kam und mein Schwanz sauber von meiner Ficksoße war hob sie ihren Kopf und sagte „Es war so geil deinen dicken Schwanz zu lutschen. Deine Soße schmeckt so geil. Ich bin dabei auch leicht gekommen. Meine Fotze ist jetzt so nass“. Ich antwortete ihr „Na, wenn sie so nass ist müssen wir das ausnutzen und dich nochmal richtig zum Orgasmus bringen“. Sie lächelte und sagte „Ja das müssen wir unbedingt aber vorher muss ich duschen. Mein ganzes Gesicht ist voll mit deiner Soße“. Ich antwortete ihr das sie sicher duschen gehen könnte und wir dann da weiter machen könnten wo wir aufgehört hatten. Sie nickte, stand auf, zog sich ihre Klamotten vorsichtig an und ging zur Tür. Sie stoppte kurz und sagte „Willst du nicht mitkommen?“. Sicher wollte ich das, sprang auf zog mir was über und folgte ihr.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *