Gegenüber

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

GegenüberHallo ihr Lieben Leser, die folgende Geschichte ist mir vor ein paar Jahren wirklich genau so passiert! Es war einer der geilsten Momente in meinem Leben! Werd Ich auch so nicht vergessen! Lieber Teile Ich Sie euch mit! Vielleicht macht es euch ja ein wenig an! Bitte bitte lasst Kommentare etc. … da!Würde mich darüber sehr freuen.Es war ein Samstag Abend vor ungefähr 12 Jahren, ich war in Weimar bei einem Freund/Kumpel und verbrachte den Tag damit, Musik zu produzieren, zu Kiffen und zu trinken! Es wurde langsam Abend es war schon Herbst, aber noch relativ warm und trocken! Um ca. 22uhr bewegte Ich mich zum Bahnhof Weimar West, da ich noch kein Führerschein hatte musste Ich mit dem Zug fahren! Das war die sogenannte Bimmelbahn, weil man für eine eigentlich Kurze Strecke relativ lange Fahrzeit hatte! Ich stieg also in meinem Zustand, gegen 22:15 Uhr in den Zug ein der mich eigentlich nach Hause bringen sollte! Wir fuhren, in Weimar West los in Richtung Weimar berkaer Bahnhof, dieser Bahnhof, ähnelt einem Sackbahnhof. Das heißt man fährt in die eine Richtung rein und später wieder raus! Diese Haltestelle ist zwei gleisig. D.H. Zwei Züge können neben einander stehen! Und dann passierte es, Ich fuhr mit dem Zug zum Bahnhof Weimar berkaer Bahnhof, und dort stand der Zug aus kranichfeld, Bad Berka wo ich ja hin wollte! Es standen also 2.Züge neben einander. Einer fuhr nach Weimar Hbf und der andere nach Hause! Ich hoffe ihr habt das ungefähr verstanden!Ich wollte ja eigentlich nach Hause und schlafen, nur in dem anderen Zug war eine richtig geile Sau, und sie saß mir quasi gegenüber,nur in einem anderen Zug! Wir schauten uns an und flirteten sehr heiß über Augen und Mund und dort war klar dass wird was. Es gab nur ein Problem. Wir saßen nicht im selben zug! Ich hatte Zettel und Stift in meinem Rucksack und versuchte sehr verzweifelt ihr meine Nummer auf zu schreiben!! Dies hab ich hinbekommen, in letzter Minute hielte ich das Blatt an die Fensterscheibe. Sie hätte nur meine Handy Nummer auf schreiben müssen und fertig! Dies funktionierte, in aller letzter Sekunde da ihr Zug schon los fuhr! Ich hoffte und bangte das Sie die Nummer auf geschrieben hatte und mir hoffentlich bald schreibt oder mich anruft! Es dauerte nicht lang und in bekam eine SMS von ihr! Sie stellte sich vor, Hey ich bin Sandra und bin sehr froh deine Nummer zu haben! Sie sagte aydın escort sie fährt nach Weimar um sich mit Freunden zu treffen und was zu trinken! Ich dagegen war auf den Heimweg, wir wollten uns beide aber unbedingt heute Wiedersehen, und uns treffen. Ich schrieb zu ihr das ich wieder nach Weimar komme es aber ein wenig dauern könnte! Da der nächste nach Weimar erst wieder in einer Stunde fuhr! Ich fuhr also in Richtung meiner Heimat Bad Berka, dort stieg ich auch aus und blieb dort stehen anstatt nach Hause zu gehen! Kurz später fuhr der Zug wieder nach Weimar und ich war auf den weg zu ihr! Sie wartete dagegen in Weimar auf mich, hatte sich aber mit ihren Freunden getroffen um die Zeit zu überbrücken! Wir haben geschrieben das wir uns geil finden und was wir dann machen wollen und wie wir dann heim kämen da es der letzte Zug ist für diesen tag! Das heist wir beide mussten in Weimar bleiben! Ca. Eine Stunde später kam ich wieder in Weimar an, sie war an diesen berkaer Bahnhof und wartete auf mich! Und sie war echt scharf, ca 165cm groß, schwarze lange leicht lockige haare, eine bomben Figur, schönes C körbchen, sie trug eine enge jeans und drüber eine daunenjacke, dazu trug sie turnschuhe und hatte eine große Handtasche dabei! Wir schauten uns an und flirteten sehr heiß miteinander und überlegten wie wir nach Hause kommen! Ich sagte gar nicht wir werden hier Übernachten müssen! Dabei grinsten wir beide!! Wir haben erstmal eine Tankstelle aufgesucht weil wir beide was trinken wollten , also liefen wir einmal durch ganz Weimar, bis wir eine gefunden hatten und haben dort trinken und Zigaretten gekauft! Wir hatten alles nebenbei unterhielten wir uns über Gott und die Welt, was wir so mögen und was nicht und so weiter und so weiter! Dann überlegten wir uns wo wir schlafen und hin gehen wollten und suchten uns ein Hotel! Was günstig und reichen würde! Da wir uns jetz am Weimarer Hauptbahnhof befanden sind wir als erstes in das intercity Hotel gegangen und fragten dort nach! Dies war aber leider zu teuer da wir beide nicht mehr allzuviel Geld hatten, das nächste Hotel war gleich in der Nähe, ca 50 Meter entfernt auch direkt am Bahnhof! Leider komm ich nicht mehr auf den Namen dieses Hotels! Für die die sich eventuell ein wenig in Weimar auskennen, war es links vom Hauptbahnhof, direkt am Bahnhofsvorplatz! Dort gingen wir beide hin und wurden von einem escort aydın älteren Mann Empfangen und fragten ob er ein Zimmer für uns hätte? Er antwortete mit ja, er fragte was wir wünschen und sagten Einzelzimmer für 2 Personen! Er schaute sehr skeptisch und fragte wirklich?? Wir antworteten mit ja, und erklärten Warum, wir hatten nämlich nur Geld für diese Art Zimmer! Er sagte das könnte aber eng werden, wir antworteten beide darauf, das ist nicht schlimm, im Gegenteil so wollen wir das! Alles ging seiner Lauf. Wir zahlten und bekammen auch die Schlüssel!Jetzt waren wir endlich im Zimmer, es war wirklich klein, ein Bett, Nasszelle mit Dusche, Fernseher, ein Stuhl und ein Tisch und das war’s auch, aber sollte reichen! Jetzt fing so langsam der angenehme Teil unseres treffen an! Erstmal legten wir unsere Sachen ab, als sie ihre Jacke aus zog, war ich echt baff, ein Hautenger schwarzer Pullover und ihre Figur dazu, wow mehr als traumhaft! Wir unterhielten uns weiter und fingen an was zu trinken, sie hat Sekt getrunken, ich hatte Bier! Ich legte meine Hände auf ihre Oberschenkel und fing an sie zu streicheln und zu berühren! Ich wanderte unter ihren Pullover und fragte können wir den ausziehen?? Und so hab ich ihr langsam den Pullover ausgezogen! Ihre Haut war so schön zart und weich, und schön gebräunt war sie auch noch! Wir kamen uns näher und fingen an uns zu küssen! Das küssen war einfach nur heiß, wir wussten beide genau was uns beiden gefällt! Sie musste kurz auf Toilette, ich nutzte die kurze Unterbrechung und zog mich schon aus bis auf meine shorts, zum Glück war ich frisch rasiert an dem Tag!Also saß ich jetzt fast nackt auf den Stuhl und dann war sie fertig und kam wieder ins Zimmer! Sie schaut mich an und fragte was ist denn hier passiert, ich antwortete ich hab es mir mal gemütlich gemacht! Sie kam zu mir und wir küssten uns leidenschaftlich und berührten uns gegenseitig immer mehr! Ich wanderte langsam unter ihr t-shirt und streichelte ihren bauch und bin langsam zu ihrer Hose gegangen und hab diese geöffnet. Und hab meine Hand mal kurz in ihre offene Hose gesteckt! Sie stellte sich vor mir und ich zog ihr langsam die Hose aus! Dann stand sie vor mir und ich stand auch auf und zog ihr das t-shirt aus! Sie stand jetzt nur noch in ihrer Unterwäsche vor mir! Getragen hatte sie ein gelbes Set aus string-tanga und BH, beides hatte Spitze und aydın escort bayan war sehr verräterisch, aber sah echt geil aus! Allgemein die Frau, braungebrannt, schlank, Super Maße, schön weiche haut, c körbchen was sich echt schön massieren lies! Wir küssten und fassten uns weiter und weiter ich öffnete ihren BH und entfernte ihren BH, und die Brüste saßen wie sie saßen! Schön fest aber trotzdem weich, einfach ein Traum! Wir standen weiter im Zimmer und küssten uns leidenschaftlich weiter. Meine Hände streichelnten ihren geilen kleinen, knackigen pops, ihre meinen, sie zog mir dabei meine shorts aus, kniete sich vor mich und nam meinen schon harten Schwanz in ihren Mund,und hat mir erstmal richtig ein geblasen ich hielte ihren kopf dabei fest und drückte ihn mir leicht an die Hüfte! So das Sie alles in Mund hatte. Das hat sie sehr lange gemacht, bis ich gekommen bin hatte sie mir richtig geil ein geblasen! Jetzt war sie endlich dran, ich hab ihr hoch geholfen kniete mich vor sie und zog ihr langsam den tanga aus, das war ein geiler Anblick glaubt mir! Schön rasiert, war echt frisch,alles klatt ihre kleinen schamlippen hangen ein wenig vor den großen ich fing an sie zu massieren und zu reiben und stellte fest wie nass sie schon ist und wie weich und zart ihre Lippen waren meine Finger hab ich in sie gesteckt und sagte zu sie solle sich am Stuhl anlehnen und die beine öffnen und sich mir leicht entgegen strecken ich fingerte und leckte sie sehr lange und sie stönte und tropfte ganz schön häftig!Ich bin aufgestanden und hab ihr in stehen meinen wieder harten schwanz in ihre nasse muschi gesteckt und sie richtig schön von vorne im stehen gefickt, wir küssten uns und stöhnten uns gegenseitig an! Jetzt nam ich sie und legte sie auf den rücken und drang wieder in sie ein ich legte ihre Beine auf meine Schultern und hab sie hart gestossen weil sie es so wollte! Sie drehte sich um und wollte von hinten gefickt werden sie steckt mir ihren arsch entgegen und reibt sich schön für mich und sagte zu mir los nimm mich und steck ihn mir rein! Ich tat das und habe sie richtig schön von hinten gefickt und mich an ihren haaren festgehalten! Sie reibt ihren arsch dabei schön und steckte sich ihre finger in ihr poloch, jetz nam sie meinen schwanz und steckt sich ihn in ihren arsch und ich sollte sie jetz richtig in ihren arsch ficken und tat es auch! Ab und zu steckte ich ihn wieder in ihre muschi bis ich kurz davor bin zukommen da hab Ich meinen schwanz wieder ihre muschi gesteckt und sie dann richtig schön voll gepumpt habe! Als ich ihn raus zog kam alles gelaufen! …… Fortsetzung folgt

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *